Zum Inhalt Zum Hauptmenü
»

Umweltbildung

Mit allen Sinnen die Wildnis erkunden, die Vergangenheit des Hunsrücks erforschen und die Zukunft des Nationalparks mitgestalten.

Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald soll für Kinder und Jugendliche eine Kulisse sein, in der sie das Besondere und Einzigartige der Natur, unserer Kulturgeschichte und ihrer eigenen Gruppe erleben und erkennen.

Ein Bewusstsein für die Natur bei Kindern und Jugendlichen zu wecken, ist ein wichtiges Ziel des Nationalparks. Im Sinne einer Bildung für eine nachhaltige Entwicklung soll der Nationalpark nicht nur besucht, sondern mit allen Sinnen erlebt und begriffen werden.

Heute schon an Morgen denken, verantwortungsvoll handeln sowie Natur und Umwelt schätzen lernen und engagiert schützen, Wildnis zulassen. Diese Ziele erreicht man nur gemeinsam!

Das Nationalparkamt hält hierfür verschiedene Angebote bereit.

Pädagogische Fach- und Lehrkräfte finden hier Gruppenangebote, Infomaterialien sowie Ansprechpartner für Nachhaltigkeits- und Wildnisbildung.

Aktuelles

Alle Meldungen
Umweltbildung

Brennholz in der Nationalparkregion

Brennholz ist ein nachhaltig bereitstehender Energielieferant. Aber wir wissen auch, dass er nicht in unbegrenzter Menge zur Verfügung steht. Die Nachhaltigkeit steht an erster Stelle. Die Abkehr von fossilen Energieträgern als Ziel um den Klimawandel zu begrenzen und Unabhängigkeit auf dem Energiesektor zu erhalten sind derzeit in aller Munde. Lieferengpässe und Preissteigerungen auf dem Energiemarkt aufgrund des Ukraine-Krieges merken wir bereits deutlich. Daher erwarten die Waldbesitzer für die kommende Brennholzsaison einen verstärkten Run auf Brennholz. Insbesondere im ländlichen Bereich spielt Energie aus Holz traditionell eine große Rolle. weiterlesen

Umweltbildung

Naturwissenschaftliche Bildung aktiv erwandert

10 Lehrkräfte und Multiplikator*innen trafen sich am 30. Juni zur zweiten MINT-Wanderung für pädagogisches Personal und Interessierte vor Ort im Nationalpark Hunsrück-Hochwald statt. weiterlesen

Wanderer im Nationalpark
Allgemein

Nationalpark Hunsrück-Hochwald warnt vor akuter Waldbrandgefahr

Die Sonne scheint, es ist heiß. Ein Spaziergang oder eine Wanderung im Nationalpark Hunsrück-Hochwald sind eine willkommene Möglichkeit der Hitze zu entfliehen. Denn im Wald ist es schattig und angenehm kühl. Doch auch dort herrscht derzeit eine Trockenheit, die die Gefahr von Waldbränden stark erhöht. Unachtsamkeit kann jetzt schnell folgenschwere Ereignisse auslösen. weiterlesen

Ihr Kontakt:

Laura Schu Umweltbildung | Naturerleben Telefon: 06131 884152-204