Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Stellenangebote in der Nationalparkverwaltung

Der Nationalpark HunsrückHochwald ist ein Hotspot der biologischen Artenvielfalt. Nicht nur Wildkatze, Schwarzspecht oder Schwarzstorch haben hier ihren Rückzugsort, sondern auch viele weitere kleine und große Pflanzen und Tiere. Alte Buchenwälder voll lebendigem Totholz, herausragende Felsenlandschaften, bizarre Rosselhalden, mystische Moore und leuchtende Arnikawiesen machen den Nationalpark so einzigartig.

Nationalparke sind Schutzgebiete, in denen Natur Natur sein darf. Die oberste Priorität hat der Prozessschutz. Naturdynamische Entwicklungen können hier wieder ungestört von menschlichen Einflüssen nach ihren ureigenen Regeln und Gesetzen ablaufen. Im Rahmen dieses hohen Naturschutzzwecks erfüllen Nationalparks noch weitere Aufgaben.

Wir brauchen mehr Urwälder für die Natur, die Menschen, das Klima und unsere Zukunft. Nicht nur am Amazonas, sondern auch hier in Deutschland, bei uns vor der Haustür. Denn Natur schützt Klima und Klima schützt Natur. Werden Sie Teil des Nationalparkamtes und helfen auch Sie mit!

 

Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote:

 

Sachbearbeitung Wildtierökologie m/w/d

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Nationalparkamt Hunsrück-Hochwald in Birkenfeld befristet für die Dauer der Inanspruchnahme der Elternzeit (vermutlich bis zum 23.05.2024) die Stelle Sachbearbeitung
Wildtierökologie m/w/d in Vollzeit zu besetzen.

Bewerbungsschluss ist der 11.09.2022.
Weitere Infos finden Sie hier: Stellenausschreibung Sachbearbeitung Wildtierökologie

 

 

Freiwilliges Ökologisches Jahr im Nationalpark und dem WasserWissensWerk

Nach der Schule noch nix vor? Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald und das WasserWissenWerk im Landkreis Birkenfeld haben gemeinsam noch eine freie Stelle für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ). Dort arbeiten FÖJler in der Umweltbildung mit, also für und mit Besucher*innen der Natur und des WasserWissensWerks.

Beginn des Programmjahres: 01. August, Ende des Programmjahres: 31. Juli des Folgejahres, Nachrückverfahren: August bis ca. Oktober, so lang noch freie Plätze vorhanden sind.

Ein Führerschein Klasse B ist aufgrund der beschränkten öffentlichen Verkehrsmittel erforderlich. Fahrtkosten mit privatem Auto werden ab der Einsatzstelle (Nationalparkamt/Wasserwissenswerk) erstattet. Die Nutzung eines Dienstfahrzeuges möglich, jedoch nicht für die Anfahrt vom Wohnort zur Einsatzstelle. Die Bereitschaft zu gelegentlichen Arbeiten am Wochenende gegen Freizeitausgleich sollte bestehen.

Hier kannst Du Dich bewerben!

Weitere Infos zu FÖJ & Praktikum

 

Weitere Stellenangebote