Zum Inhalt Zum Hauptmenü
»

Nationalpark-Tor Wildenburg

Die Felsenlandschaft rund um die Reste der Wildenburg, einer mittelalterlichen Burg, ist einer der Höhepunkte des Nationalparks.

Bizarre Felsen und Tiere stehen hier im Mittelpunkt. Bei einer Wanderung oder einer geführten Tour zu den kleinen Felsenmeeren, den „Rosselhalden“, kommt man der wilden Natur des Nationalparks zum Greifen nahe. Wer Tiere hautnah erleben möchte, besucht das Wildfreigehege.

Das Nationalpark-Tor entwickelt sich weiter – ein neues Konzept für das Wildfreigehege und das Nationalpark-Tor wird umgesetzt.

Der Betrieb des Wildfreigehege an der Wildenburg wurde Anfang 2024 vom Nationalparkamt Hunsrück-Hochwald übergangsweise übernommen. Bis Ende 2023 hatte der Hunsrückverein das Gehege betrieben.

Das Nationalparkamt hat gemeinsam mit regionalen Akteuren sowie Fachleuten ein Konzept entwickelt, um ein attraktives Nationalpark-Tor zu schaffen. Folgende Sanierungsarbeiten sind geplant:

  • Neue Quartiere für Tiere und Menschen: Die Tierquartiere werden alle erneuert. Das heißt, die Ställe werden neu gebaut, auch die Futterplätze und Heuraufen werden erneuert. Die insgesamt 16 km Gehege-Zäune müssen ebenfalls alle instandgesetzt werden.
  • Viel Platz zum Essen und Verweilen: Einer neuer Gastro-Bereich mit Innenraum, großer Terrasse und schattigen Aufenthaltsbereichen für mindestens 150 Gäste wird im Frühjahr entstehen. Dieser soll zum Essen und Verweilen einladen, egal ob mit oder ohne Besuch ins Wildfreigehege.
  • Neue Spiel- und Picknickbereiche: Ein neuer großer Spielplatz wird gebaut. Zum Teil auch mit barrierefreien Spielgeräten.
  • Barrierefreie Wege: Für Rollstuhlfahrende, Gehbeeinträchtige und Familien mit Kinderwagen werden die barrierefreien Wege verbessert.
  • Bildungs- und Freizeitangebote: Orte für Nationalpark Erlebnisprogramme, Familienfeiern und Kindergeburtstage entstehen.

Umfrage zum Standort

Wir freuen uns über eine konstruktive Kritik & Ideen: Was denken Sie zu der gezeigten Tierwelt, welche Information wünschen Sie sich oder welche Ideen haben Sie? Wir möchten Ihre Rückmeldungen mit einfließen lassen, in das, was in den kommenden Jahren noch passieren soll. Daher geben Sie uns hier Ihre Rückmeldung:

Umfrage zum Wildfreigehege > 

Neugestaltung des Eingangsbereichs für das Wildfreigehege und das Nationalpark-Tor: 1 + 2: Eingang Wildfreigehege & Gastro-Bereich | 3: Neue Tierart | 4: Themengärten zum Verweilen | 5: Erlebnisraum & Feuchtbiotop | 6: Streichelzoo | 7: Wildbrücke | 8: Wasservogelteich | 9: Spielplätze | 10: Neue Volieren (Plan: Anna Ritter & Jakob Huber Naturgärten GbR)

Aktuelles

Alle Meldungen
Nationalpark-Tor Wildenburg

Neue Bewohner im Wildfreigehege

12 kleine Laufentenküken sind am Wochenende im Wildfreigehege an der Wildenburg eingezogen. Sie stammen aus Niedert vom Geflügelhof Blauth. weiterlesen

Wildfreigehege von oben
Nationalpark-Tor Wildenburg

Aktuelles von der Baustelle: Wildfreigehege Wildenburg wieder offen

Das Fest war bunt und voll. Leider ist nicht alles rund gelaufen. Aber der Umbau geht weiter, wir freuen uns über eine konstruktive Kritik von Festbesuchern und Wildfreigehege-Liebhabern. weiterlesen

Eröffnung der Futterscheune Wildfreigehege Wildenburg
Nationalpark-Tor Wildenburg

Aktuelles von der Baustelle: Feierliche Einweihung der Futterscheune

Mit Holz verkleidet steht sie jetzt endlich da, die neue Futterscheune des Wildfreigeheges Wildenburg. Gestern wurde das Gebäude bei einer kleinen Feier seiner Bestimmung übergeben. Der professionelle Holzbau beherbergt das Futter für die Tiere des Wildfreigeheges und ist wichtig für die Arbeit der Tierpflegenden. weiterlesen

Anfahrt & Adresse

Anfahrt & Adresse

Telefonnummer:
06131-884152 501

E-Mail:
poststelle@nlphh.de

Wildfreigehege Öffnungszeiten:

Täglich 9-17 Uhr.

Eintrittspreise:

Kinder bis 12 Jahre Frei
Kinder 13-17 Jahre 4.- €
Erwachsene 5.- €
Ermäßigt:* 4.- €
* Personen mit Schwerbehindertenausweis, Schüler*innen ab 18 J., Studierende, Auszubildende, Berufsschüler*innen, freiwillig Dienstleistende, Inhaber der Ehrenamtskarte sowie Sozialleistungsempfänger*innen. Nachweis und Lichtbildausweis sind an der Kasse unaufgefordert vorzulegen.
Gruppe inkl. 10 Erw. 40.- €
jede weitere Person 4.- €

Adresse und Anfahrt: 
Wildenburger Straße 22, 55758 Kempfeld

Kommen Sie doch mit Bahn und Bus!
Vom Bahnhof Idar-Oberstein/Wittlich mit der Buslinie 840
Vom Bahnhof Neubrücke/Rhaunen mit der Buslinie 890

Anfahrt per Bus & Bahn

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden