Zum Inhalt Zum Hauptmenü
»

Unsere Angebote für Schule & Kita

Sie wollen mit Ihrer Klasse oder Kitagruppe einen erlebnisreichen und spannenden Vormittag oder sogar einen ganzen Tag im Nationalpark verbringen? Im Nationalpark Hunsrück-Hochwald gilt: Natürlich, mit Geschichte! Es gibt vieles zu erforschen: Nicht nur den Urwald von morgen sondern auch die Zeugnisse der Vergangenheit. Hier finden Sie unser aktuelles kostenfreies Bildungsprogramm:

Einsatz für die Wildnis

› Alter: Sek. 1+2 (z.B. Nationalpark-AG)

Begleite eine/n Ranger*in bei seinem Arbeitseinsatz und hilf tatkräftig mit. Übers Jahr fallen unterschiedliche Arbeiten an: z.B. Zäune abbauen, Buchen pflanzen,
Müll sammeln bis hin zur Mithilfe bei der Moorrenaturierung. Das Programm richtet sich an Schulklassen, die sich bereits mit der Nationalpark-Thematik auseinandergesetzt haben.

Willkommen Forscher*innen von morgen!

› Alter: Sekundarstufe 2

Wir schauen zurück auf die Entstehungsgeschichte unseres Waldes, erforschen tatkräftig seinen heutigen Zustand und wagen einen Blick in die Zukunft. Dabei
untersuchen wir die Eigenschaften und Funktionen verschiedener Lebensräume, wie die des Moores, des Bodens und des Totholzes. Unterschiedliche Aspekte
und Positionen zum Thema Nationalpark werden betrachtet und kritisch hinterfragt.

Berufung Ranger*in?!

› Alter: Sekundarstufe 1

Du arbeitest gerne im Freien, hast ein technisches Verständnis und willst dich für die Natur einsetzen? Du weißt noch nicht genau, was du einmal werden willst?
Dann lass dich mitnehmen in den Alltag der Ranger*in und erfahre alles über ihren Beruf im Nationalpark!

Wildnis für Alle!

› Alter: Sekundarstufe 1

Warum ist Wildnis nicht nur für den Nationalpark wichtig? Orientiere dich im Wald und nimm seine verschiedenen Facetten unter die Lupe! Wo kannst du die Spuren der Wildnis entdecken?

Mit Wildkatze Felix und Biber Casi den Nationalpark entdecken

› Alter: Kita + Grundschule

Folge Wildkatze Felix und Biber Casi auf ihren Spuren in den Nationalpark. Suche die Hinweise und lerne ihr Zuhause kennen. Neue Abenteuer erwarten dich: Biber Casi begrüßt dich im Nationalpark!

Häufige Fragen zum Ablauf

Wie lange sollte man einplanen?

Der zeitliche Umfang liegt i.d.R. zwischen drei bis sechs Stunden, dabei können Sie, als Lehrkraft oder Erzieher*in, entscheiden wie viel Zeit Sie für ein Bildungsprogramm mitbringen.

Wo findet das Programm statt?

Die Programme können an allen Nationalparktoren durchgeführt werden, es gibt allerdings zu jedem Angebot eine Empfehlung zur Durchführung. Die Anreise sollte von der Schule bzw. Kita eigenständig geplant werden, hier können ggf. Kosten entstehen.

Mit welchen Schulfächern können die Themen verknüpft werden?

Die Bildungsprogramme greifen v.a. Themen und Inhalte naturwissenschaftlicher Fächer, der Ethik und Philosophie oder Gesellschaftswissenschaften auf. Sie lassen sich allerdings auch mit vielen anderen Schulfächern gut verknüpfen, z.B. im Deutschunterricht zum Verfassen von Geschichten, Protokollen oder Referaten.

Anmeldung & Vorbereitung

Sollten Sie Interesse an einem der Bildungsangebote haben, gelangen Sie hier zum Anmelde-Formular. Bitte beachten Sie, dass die Planung einer gewissen Vorlaufzeit bedarf und es sich anbietet, den Besuch im Nationalpark vor- und nachzubereiten. Hierzu erhalten Sie, nach erfolgreicher Anmeldung detaillierte Informationen per E-Mail.

Zum Anmeldeformular

LernOrt Nachhaltigkeit

Der Nationalpark ist ein von der Landesregierung Rheinland-Pfalz anerkannter LernOrt Nachhaltigkeit und damit ausgewiesener Kooperationspartner für Nachhaltigkeitsbildung in Kitas und Schulen, sowie anerkannter außerschulischer BNE-Bildungspartner durch das Zentrum für BNE am LPM Saarland und das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes.

 

Im Kleinen das Besondere entdecken!

Sie wollen mit Ihrer Klasse oder Kitagruppe einen erlebnisreichen und spannenden Vormittag oder einen ganzen Tag im Nationalpark verbringen? Gemeinsam erforschen wir nicht nur den Urwald von morgen, sondern auch die Zeugnisse der Vergangenheit. Die Angebote sind für die Kitas und Schulen kostenlos. Treffpunkte sind die Nationalpark-Tore Erbeskopf, der Keltenpark bei Otzenhausen und die Wildenburg bei Kempfeld.

 

Ihr Kontakt:

Laura Schu Umweltbildung | Naturerleben Telefon: 06131 884152-204