Zum Inhalt Zum Hauptmenü
»

Der biologische Hotspot
zwischen Kelten und Römern.

Auf einer Fläche von 10.000 ha erstreckt sich der Nationalpark Hunsrück-Hochwald über die Hochlagen des Hunsrücks. Das Bundesamt für Naturschutz zählt das Gebiet schon heute zu einer „Hotspot-Region für biologische Vielfalt“. Urige Wälder und eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt prägen das Bild.

Ein Mittelgebirge mit schier endlosen Waldarealen kennzeichnet die Landschaft und grenzt sie von den umliegenden, bekannten Weinanbaugebieten, der Mosel, dem Rhein, der Nahe und der Saar ab.

Ziele & Aufgaben des Nationalparks

Aktuelles

Alle Meldungen
Partnernetzwerk

Nationalpark im Warenkorb – Erster Einzelhändler wird Partner in Deutschland

Ab sofort kann man in der Nationalpark-Region im Hunsrück-Hochwald auch beim Einkaufen Partnerbetriebe wählen, die nachweislich auf Nachhaltigkeit, Qualität und Regionalität achten. Die rheinland-pfälzische Klimaschutzministerin Katrin Eder schaute sich den neuen Partner-Markt EDEKA Decker in Birkenfeld an und überreichte die Anerkennungsurkunde. weiterlesen

Kooperationen

Crowdfunding-Aufruf für eine digitale Naturschutzinfo-Plattform

Digitize the Planet arbeiten gemeinnützig für das Miteinander von Naturschutz und Outdoorsport, um eine Open Data Plattform für Regeln zur Nutzung von Natur und Landschaft zu erstellen. Wir teilen den Crowdfunding-Aufruf, um dieses Projekt zu unterstützen. Hilf mit, dem Naturschutz eine Stimme im digitalen Raum zu verschaffen! weiterlesen

Partnernetzwerk

Neuer Nationalpark-Partner: Ferienwohnung Villa Vorkastell in Börfink

Hoher Besuch in Börfink: Die rheinland-pfälzische Klimaschutzministerin Katrin Eder war vergangenen Freitag im Nationalpark unterwegs. Dabei überbrachte sie Manuel Schuh und Marco Best von der Ferienwohnung Villa Vorkastell die Anerkennung als neuer Nationalpark-Partner. weiterlesen

Forschung

Reh auf Sendung

Erstmals ist es gelungen, einem freilebenden Reh zu Forschungszwecken ein GPS-Sendehalsband anzulegen, ohne dass das Tier zuvor gefangen werden musste. weiterlesen

Einweihung neue App Tour
Allgemein

Klimaschutzministerin Katrin Eder weiht neue App-Tour im Nationalpark ein

Blauer Himmel, Sonnenschein, Pfingst-Wochenende: Dann nichts wie auf zum Moor-Steg nach Thranenweier, mitten in den Nationalpark Hunsrück-Hochwald! Die rheinland-pfälzischen Klimaschutzministerin Katrin Eder eröffnet eine neue digitale Tour für die Nationalpark-App – die mittlerweile Elfte. weiterlesen

Kirche im Nationalpark

„Der Geist weht, wo er will“ – Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag

Am Pfingstmontag, 06.06.2022, lädt Kirche im Nationalpark traditionsgemäß zu einem Ökumenischen Gottesdienst ein. weiterlesen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video abspielen

Respektvoll unterwegs im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Termine

Alle Termine

Gipfeltour

Start:00:00 Uhr Dauer:Circa 1 bis 1,5 Stunden (freitags längere Tour circa 3 Stunden)

Inseltour (barrierefrei)

Start:00:00 Uhr Dauer:Circa 2 Stunden
Barrierefrei:

Gipfeltour

Start:00:00 Uhr Dauer:Circa 1 bis 1,5 Stunden (freitags längere Tour circa 3 Stunden)

Gipfeltour

Start:00:00 Uhr Dauer:Circa 1 bis 1,5 Stunden (freitags längere Tour circa 3 Stunden)
Wein, Wurst, Käse und Brot

Qualität, regional & nachhaltig!

Essen, Trinken, Schlafen bei den Nationalpark-Partnern